Starke Angebote


Blitzschnelle Reaktionszeit


Gigantische Auswahl

Die Marke

  1986 begann Jörn Meiners mit Judo und Ju-Jutsu beim TSV Nördlingen. Nach zahlreichen Wettkampferfolgen gewann er schließlich 1997 die World Games im Ju-Jutsu Fighting im finnischen Lahti und 1998 die Weltmeisterschaft in Berlin. Ulrike Meiners war damals mehrfache Deutsche Meisterin und 3. der Weltmeisterschaft in Paris (1996), geheiratet wurde 1998. Der Verein, für den Jörn heute noch als Trainer tätig ist, war damals zum Nördlinger Heimatverein noch der Würzburger Verein SV Oberdürrbach.

Beruflich zog es Ulli und Jörn in die Naturwissenschaften, so ist Ulli Diplombiologin, Jörn ist Magister Artium der Geographie und Germanistik.

Während des Studiums jedoch begannen beide bereits, Waren über die damals noch junge Plattform eBay zu verkaufen, dies begann 2001. Als dies immer erfolgreicher verlief, wurde bereits 2003 der erste Online-Shop sportundspiel99.de ins Leben gerufen, dieser ist bis heute aktiv und beherbergt das Gesamtsortiment der Meiners GmbH. Das Logo, das heute immer noch verwendet wird, entstand damals bereits mit der heutigen Designerin Melanie Kirchgessner.



Die Idee der Marke Ju-Sports war dann geboren, als die Mitbewerber bei eBay immer mehr wurden und Jörn zudem feststellen musste, dass keiner der damals großen Anbieter seinen geliebten Ju-Jutsu-Sport so richtig ernst nimmt und ein passendes Sortiment dafür anbietet. Es wurde folglich im Jahr 2005 die Marke Ju-Sports ins Leben gerufen und angemeldet. In diesem Jahr stießen dann auch Edith Seufert und Wolfgang Heindel zum Ju-Sports Team.

Im Jahr 2006 zogen Ulrike und Jörn mit der Firma in größere Räumlichkeiten um, bis dahin wurde ja alles aus dem Wohnhaus (Keller, Arbeitszimmer) verrichtet. Im selben Jahr wurde auch das erste Event von Ju-Sports inszeniert, der Weltmeisterlehrgang. Alle deutschen Athleten, die bis dahin Weltmeister im Ju-Jutsu waren, wurden von Jörn und Ulli zusammengetrommelt, um in Jörns Geburtsstadt Nördlingen einen Lehrgang über ein Wochenende abzuhalten. Ein Riesenerfolg für Ju-Sports, das seine Kollektion einem sehr breiten Publikum präsentieren konnte und zudem ein super Event für alle organisierte. Im Team kam Gerhard Mende, der heutige Leiter der Textilwerkstatt, dazu.

Die hauseigene Textilwerkstatt wurde im Jahr 2007 gegründet, mit dem Kauf der ersten Stickmaschine. Hier kam dann Andrea Neubacher als erste Textil-Arbeiterin ins Haus der Meiners GmbH. Die Ju-Sports.de Site wurde auch in dieser Zeit gelaunched, und die erste Web-Site hatte damals ein sehr modernes Design und war Vorreiter in dieser Zeit im Bereich der Kampfsportausstatter.

Aber auch in den neuen Räumen wurde es natürlich irgendwann zu klein. Glücklicherweise begann genau damals die Stadt Prichsenstadt, das neue Gewerbegebiet zu erschließen. Die Meiners GmbH war auch gleich der erste Abnehmer im Gewerbegebiet Ost der Stadt Prichsenstadt. 2009 konnte hier der Umzug vollzogen werden. Im Lager stießen hier Herbert Dallner und Andrej Jakovlev zum Team, in der Textilwerkstatt kam Ramona Baumann dazu. Jeder hatte nun ein eigenes Büro und es war genug Platz, um alles zu lagern. Dies hielt nicht lange an, so wurde 2010 gleich die Halle um 14 Meter verlängert.

Die Meiners GmbH begann in dieser Zeit auch mit der Ausbildung von Großhandelskaufleuten, so konnten bis zum heutigen Tag bereits 3 Azubis übernommen werden (Markus Günther – nicht mehr im Betrieb; Dominik Bauer und Philipp Seufert), ein weiterer befindet sich derzeit in Ausbildung (Sebastian Kern). Im Büro verstärkte Natalja Schnorr das Team.

Als die Textilwerkstatt so groß wurde, dass neben der zweiten Stickmaschine ein großformatiger Digitaldrucker und mehrere Druckmaschinen für den Thermotransferdruck (Flex und Flock) angeschafft wurden, wurde 2011 mit dem vorerst letzten Bau begonnen. Die Textilwerkstatt zog in den Neubau, der über das Lager mit dem ersten Bau verbunden ist. Es wurde auch gleich noch ein T-Shirt-Direktdrucker angeschafft, um die Wünsche der immer zahlreicheren Vereins-Kunden erfüllen zu können.

Über der Textilwerkstatt wurde für die Angestellten der firmeneigene Fitnessraum und das Kampfsport-Dojo eingerichtet, damit sich alle fit halten können und zudem in den Pausen ihrem Hobby nachgehen können. Des Weiteren hat Ju-Sports hier sein hauseigenes Testcenter, in dem neue Produkte ausprobiert werden. Es entstehen hier auch Bilder und Videos zur Produktpräsentation oder für die Printmedien des Meiners Verlages. 2015 erschien bereits der vierte Ju-Sports Katalog, der mit dem Fotografen Holger Heubeck, der 2012 ins Team kam, noch professioneller wurde. Erstellt wurden die Kataloge alle von Melanie Kirchgessner. Mittlerweile hat Ju-Sports einige Distributeure und verkauft seine Kampfsportartikel europaweit. 2012 übernahm die Meiners GmbH die adidas Distribution für den Bereich Taekwondo für Deutschland. Durch diesen Schritt wurde das Sortiment in diesem Bereich noch um Einiges interessanter. Ju-Sports war im Taekwondo nicht so stark präsent, lag der Fokus doch immer mehr auf Ju-Jutsu, BJJ und Judo.

Seit 2011 ist Ju-Sports der Hauptsponsor des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes und seit 2012 Hauptsponsor der Deutschen Taekwondo-Union (mit adidas). Neben diesen beiden Spitzenverbänden des DOSB werden noch zahlreiche andere Nationen und Landesverbände, sowie einige Vereine und Einzelsportler unterstützt. Bereits 2015 wurde klar, dass die Homepage und der Web-Shop dringend überarbeitet werden müssen, das wurde im Jahr 2016 abgeschlossen und die neue Site ist nun auch optimal auf die Nutzung mobiler Geräte ausgerichtet. Viele Funktionen im Shop wurden nutzerfreundlicher gestaltet und modernisiert. Auch hier wurden im Bereich der Kampfsportausstatter wieder Maßstäbe gesetzt.

Martin Kuchler, der die Textilwerkstatt verstärkt hatte, ist maßgeblich für die Programmierung der Pages (Marke Ju-Sports und Textilwerkstatt Homepage) zuständig. Das Web-Shop Design und die komplette Umsetzung aller Web-Shops der Meiners GmbH stammt von der Firma I-Cue aus Würzburg. Der Geschäftsführer Flo Münzer kennt Jörn bereits seit den Anfängen der Firma und betreut die Meiners GmbH seit 2003.

Die seit Beginn existierende Meiners Verlags-GmbH zeichnet sich mittlerweile auch durch zahlreiche Publikationen im Bereich Printmedien und DVDs aus. So wurden mit der Kuck-Filmproduktion bereits einige DVDs auf den Markt gebracht, bei den Büchern ist das Ju-Jutsu-Prüfungshandbuch (Heindel/Meiners) mittlerweile Standardausrüstung in allen Dojos des Landes. Auch das Waffen-ABC von Josef Sträußl/Jörn Meiners ist ein Verkaufsschlager.

Dass Ju-Sports Turniere veranstalten kann, wurde 2015 mit dem ersten Copa BJJ bewiesen, der 2016 gleich zweimal (Holland und wieder Deutschland) ausgerichtet wurde. Der Zuspruch ist so immens, dass selbst die neue, noch größere Halle in Würzburg, im Jahr 2016 schon wieder fast an ihre Grenzen stieß. Das BJJ-Turnier geht nun, 2019, schon in die fünfte Runde und erfreut sich riesiger Beliebtheit. Auch heuer sind wieder alle Teilnehmer gespannt, welches Geschenk sie nach einem Gi, einem Hoodie, Schuhen oder einem Rucksack erwartet, das gibt es in dieser Form nämlich nur bei Ju-Sports.

Seit 2018 ist die Meiners GmbH auch Distributeur für adidas für die Sportarten Judo und BJJ in Deutschland, hier hat man sich den Deutschen Judomeister Hamburger Judo-Team als Zugpferd gesichert und Ju-Sports ist auf allen großen Events, wie dem Grand Slam in Düsseldorf oder den nationalen Titelkämpfen mit Messeständen vertreten.

Die Pläne für die Zukunft sind vielfältig, so wird ständig an Neuem gearbeitet und die Ideen gehen nie aus, mal sehen, was die Zeit noch alles bringen wird.